Die Schule

Die Hans-Joachim-Janke-School wurde von Reverend Clement Bonsu gegründet. Reverend Bonsu lebt und arbeitet seit gut 30 Jahren in Deutschland. Bei Besuchen in seinem Heimatort Bechem wurde er immer wieder mit der Armut konfrontiert, in der viele Kinder aufwachsen. So wuchs sein Wunsch, diesen Kindern einen Weg aus dem Elend heraus zu ebnen und eine Schule zu gründen, in welcher auch Waisenkinder und Kinder aus sozial schwachen Familien Bildung erwerben können. Im Jahr 2007 wurde der Bau der Schule begonnen und im September 2010 der Schulbetrieb aufgenommen. Die Schule soll von Jahrgang zu Jahrgang wachsen und schließlich bis zum Schulabschluss der Junior High School führen. Neben dem offiziellen Lehrplan verfolgt die Schule das Ziel, den Kindern zu helfen, eine selbstbewusste und aufgeschlossene Persönlichkeit zu entwickeln, damit sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen und der Gesellschaft dienen können.